Firmung

Jugendlich sein bedeutet „erwachsen“ zu werden. Auch im katholischem Glauben spielt diese Entwicklung eine wichtige Rolle. In der Firmung bekennen sich die Firmanden vor der Gemeinde zu Christus und der katholischen Kirche. Diese Entscheidung wird dem Heranwachsendem ab 16 Jahren zugetraut. Zur Firmspendung kommt der Bischof in die Gemeinde.

Auf dem Weg zu dieser Entscheidung stehen den Jugendlichen engagierte Erwachsene aus der Gemeinde sowie
der Pfarrer zur Seite, um ihnen bei der Entscheidungsfindung zu helfen.

Die Firmvorbereitung dauert ca. 12 Monate, Anmeldungen für den nächsten Firmkurs finden Sie bei uns.



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen