Themenabend: St. Lorenz-Schule in Korneewka/Kasachstan; Update 2.0

Liebe Gemeinde,

an dieser Stelle möchte ich Ihnen noch einige Eindrücke von dem Themenabend vorstellen:

Nochmals allen UnterstützerInnen, SpendernInnen und HelferInnen meinen allerherzlichsten Dank!


Liebe Gemeinde,

Mit vielen positiven und freudvollen Erlebnissen bin ich von meiner Reise nach Kasachstan zum 25 jährigen Jubiläum der St. Lorenz Schule in Korneewka zurückgekehrt. Wie Sie bereits vernommen haben, wurde die Schule von unserem ehemaligen Pfarrer Lorenz Gawol gegründet.

Sie erfreut sich heute im Norden Kasachstan großer Beliebtheit und ist national sowie international anerkannt und auf einem sehr hohen Niveau.

Beeindruckt war ich von der Freundlichkeit und Herzlichkeit seitens der LehrerInnen und SchülerInnen.

Mit einem künstlerisch ansprechenden Kultuprogramm wurden wir Gäste aus Deutschland und Österreich, sowie Bischof Tomasz Peta und weiteren Geistlichen aus der Hauptstadt Astana/Nursultan verwöhnt.

Ich kann meine tiefen Erlebnisse und Eindrücke kaum in Worte fassen.

Und so möchte ich schon jetzt darauf verweisen, daß ich demnächst im Gemeindesaal Fotos und Videos von der Reise zeigen möchte und dabei ausführlich berichte.

Bereits am Samstag, den 18.06. 2022 sind einige Jugendliche mit einem Pater und einer Ordensschwester hier in Spandau und haben ein kleines Kulturprogramm vorbereitet. Ich darf Sie schon jetzt herzlich dazu einladen.
Näheres folgt
in den Vermeldungen im nächsten Monat.

Abschließend möchte ich noch den Leiter der Schule, Pater Leopold Kropfreiter zitieren:

Am 12. Mai feierte die Schule „SANKT LORENZ“ ihren 25. + 1 Geburtstag.
Zahlreiche Gäste aus Kasachstan, Österreich und Deutschland feierten mit den Lehrern, Mitarbeitern und Schülern ein wundervolles Freudenfest. Die Schule begann 1996 in einem kleinen Haus in Korneewka/Nordkasachstan mit 13 Schülern. Jetzt haben wir ca. 170 Jugendliche und Kinder in der Schule und 70 Kinder im Kindergarten, dazu über 80 (davon ca. 35 Lehrer) Mitarbeiter. Unser Dank gilt allen, die im Laufe dieser 26 Jahre dieses einzigartige Schulprojekt ermöglicht haben. Gott sei Dank!“

Auch ich bedanke mich bei Ihnen für die großzügige Spendenbereitschaft.

Die Sonderkollekte am 01.05.2022 und der Erlös aus dem Verkauf der CD´s

ergaben eine Summe von fast 2000,- Euro.

Vergelt´s Gott