Neues aus dem Pastoralausschuss

Neues aus dem Pastoralausschuss

Liebe Gemeinden im Pastoralen Raum Spandau Süd,

am 01.09.2021 haben wir einen wichtigen Meilenstein in unserem langjährigen Prozess der neuen Pfarreibildung erreicht.
Mit großer Mehrheit der Anwesenden wurde das Herzstück der Entwicklungsphase, das gemeinsame Pastoralkonzept, auf der 10. Sitzung des Pastoralausschusses in Abstimmung bestätigt. Dieses 14- seitige Konzept soll die Grundanliegen und Schwerpunkte der künftigen Seelsorge und Pastoral in unseren drei Gemeinden aufzeigen und koordinieren. Drei Jahre lang, seit 2018, haben wir in der „Entwicklungsphase“ mit unserem 30-köpfigen Gremium, den Vertreten/innen aus allen drei Gemeinden des Spandauer Südwestraums, gearbeitet, gerungen und auch gestritten. Auch viele andere Räume unseres Bistums stehen noch in diesem komplexen und vielschichtigen Prozess. Natürlich kann man es in einem solch großen Gremium mit drei unterschiedlichen Gemeinden nie allen recht machen, aber wir haben fair agiert und Kompromisse gefunden.
Zu Beginn dieses Jahres hatte ein kleines Redaktionsteam die erste Konzeptfassung erstellt und aufgezeichnet. In drei Lesungen der folgenden Monate wurde diese dann durch die Großgruppe und im Weiteren durch die Pfarrgemeinderäte unserer drei Gemeinden immer wieder korrigiert, ergänzt und verbessert.
So haben viele fleißige und kreative Hände aus allen drei Gemeinden an diesem Konzept ihre Spuren hinterlassen. Auch an dieser Stelle sei nochmals allen herzlich gedankt! Durch die Corona-Einschränkungen haben wir noch ein Jahr länger gebraucht. Bedenken Sie auch- zuvor hatten wir schon vier Jahre in der „Findungsphase“ gebraucht, um mit den Nachbargemeinden im Spandauer Dekanat zu den beiden Räumen, Spandau Nord (jetzt Patron Hl. Familie) und Spandau Süd (wir) zu finden.
So sind wir schon sieben Jahre unterwegs und haben nun endlich- Gott sei Dank- dieses Etappenziel erreicht! Eine von unserem Erzbischof beauftragte Kommission von Theologen wird unser Konzept noch prüfen, sodass es dann, so hoffen wir, seinen Segen bekommt. In den kommenden Jahren soll dieses Konzept in unserem Großraum umgesetzt und verwirklicht werden, um zu einer lebendigen Großpfarrei zu wachsen.

Unsere Großpfarrei mit dem Patron Johannes der Täufer soll zum 01.01. 2023 juristisch gegründet und vom Bischof bestätigt werden. Das gemeinsame Pastoralkonzept wird in Kürze veröffentlicht und publiziert – studieren Sie es!

Dankbar und mit Freude grüßen Sie auch im Namen der Steuerungsgruppe
Ihr Pfr. Bernhard Gewers mit dem Co-Leiter GR Johannes Motter