Hoffnung

Hoffnung

 

Hoffnung, dass alles gut wird,

Hoffnung, dass alles besser wird, irgendwann.

Sie treibt mich um.

Auf einmal.

Wie jeden Morgen öffne ich mein Fenster.

Doch meine Sinne, sie scheinen geschärfter als zuvor.

Ein Blick nach draußen.

Tausend Schattierungen von Grün

mit kleinen weißen und pinkenen Farbtupfern.

Mittendrin ein paar Tulpen im Garten.

Gelb sind sie und rot.

Mein Herz, es springt vor Freude.

Der Mai steht vor der Tür.

Die Amsel singt, lauter und schöner als je zuvor.

Und die Spatzen, sie tschilpen überall und unentwegt.

Alles scheint aufzubrechen.

So auch ich.

Die erste lähmende Starre ist überwunden.

Flugs ein Gebet gesprochen.

Schnell unter die Dusche.

Und ab an den Frühstückstisch.

Der Kaffee, er duftet heut besonders.

Die Himbeerkonfitüre, sie verführt mich.

Ich schließe die Augen. Genuss pur.

Und dann packe ich sie an, die Woche.

Hoffnung, sie regiert mich jetzt.

Sie führt und leitet mich.

Auf einmal.

Hoffnung, dass Du gesund bist, wo auch immer Du gerade bist.

Hoffnung, dass wir uns bald wiedersehen.

Hoffnung, dass ich Dich bald wieder umarmen, herzen und küssen darf.

Und wenn es auch noch eine Zeit dauert,

dann halte ich das aus.

 

 

Eine schöne Woche wünscht Ihnen
Ihre Pfarrerin aus Evangelische Zuflucht-und-Jeremia-Kirchengemeinde
Axinia Schönfeld!



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen