Gedenkandacht 03.10.2017 – Gedanken…

Gedenkandacht 03.10.2017 – Gedanken…

Liebe Schwestern und Brüder,

ich begrüße alle recht herzlich hier heute am Feiertag der Deutschen Einheit auf unserem Pfarrgrundstück am Finkenkruger Weg, auf dem ursprünglich die St. Franziskus-Kirche stand und welches dann zu einem sog. Mauergrundstück wurde, welches dem seinerseitigem Unrechtsregime in der ehemaligen DDR als möglichst unüberwindliche Grenze zur vermeintlichen Abschottung diente; mit Todesstreifen, Selbstschußanlagen, Panzerkrallen, Minen und Grenzsoldaten mit Schußwaffen.

Dafür stand selbst oder gerade deswegen eine Kirche im Weg.

Und dann geschah etwas Unglaubliches, etwas eigentlich Unvollstellbares.

Diese unüberwindbare Grenze wurde überwunden.

Durch anfänglich wenige und dann immer mehr Menschen in der ehemaligen DDR, die Widerstand leisteten, nicht mit Gewalt, sondern ohne Gewalt.

Und somit kam es zu einer stillen Revolution, die mit einigen Umwegen, einigen Zufällen, für viele aber auch mit Gottvertrauen und Fügung, Grenzen uberwunden und im wahrsten Sinne Mauern zum Einsturz brachten.

Nur aus diesem Grunde können wir uns heute hier treffen und dieser Geschehnisse gedenken, die vor 28 Jahren geschehen sind.

Ja, die Menschen aus der ehemaligen DDR haben es letztendlich vollbracht!

Für alle und auch für mich aus dem ehemaligen West-Berlin ist das immer wieder ein dankbares Zurückschauen auf diese Geschehnisse.

Sie haben uns allen eine unglaubliche Freiheit gebracht, die wir nun genießen können.

Genießen sie wir noch?

Sind wir etwa dieser Freiheit überdrüssig?

Bauen wir wieder neue Grenzen in unseren Köpfen auf.

Manchmal habe ich den Eindruck, das der Instinkt eines Menschen, einen förmlich dazu drängt, immer wieder neue Grenzen zu ziehen.

Und eigentlich sind wir nur kurz zufrieden, wenn wir wir eine Grenze überwunden haben.

Diese Grenze zu überwinden, war etwas ganz Wundervolles.

Wieder einmal versammelten sich viele Teilnehmer aus unserer Gemeinde aber auch aus unseren Nachbargemeinden Falkensee und Brieselang zum gemeinsamen Gedenken und einem Beisammensein mit Schmalzbrot und Getränken.

Alexander Franke

Gedenkandacht anläßlich des Tages der Einheit am 3.10.2017, Pfarrgrundstück Finkenkruger Weg.